Allgemein

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mehr Lebensqualität besonders für Jugendliche im ländlichen Raum Jugendliche in Rheinland-Pfalz dürfen künftig schon mit 15 anstatt wie bisher mit 16 Jahren den Moped-Führerschein machen. Das hat das rheinland-pfälzische Kabinett beschlossen. „Mit dem Beschluss hat die Landesregierung den Weg freigemacht. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein […] weiterlesen ...

Weitere Lockerungen ab Mittwoch

Hygienekonzepte einhalten „Aufgrund der erfolgreichen Maßnahmen der letzten Wochen ermöglicht die Landesregierung durch eine neue Verordnung ab Mittwoch neue Lockerungen, die erlauben, das soziale und wirtschaftliche Leben in weiteren Schritten wieder-aufzunehmen. Die entsprechenden Hygienekonzepte und Sicherheitsmaßnahmen müssen dabei unbedingt beachtet werden“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. Folgende Bereiche dürfen wieder öffnen: –   Theater, Kinos, Konzerthallen, […] weiterlesen ...

Kitas in der Vulkaneifel kehren zu eingeschränktem Regelbetrieb zurück

Spürbare Entlastung und klare Perspektive „Die letzten Wochen waren für unsere Familien eine große Herausforderung. Eltern und Kinder in der Vulkaneifel können sich jetzt auf eine baldige Rückkehr in die Kitas freuen. Das Bildungsministerium, die Kita-Träger sowie Elternvertreter und Gewerkschaften haben gemeinsame Leitlinien für die schrittweise Öffnung der Kitas vorgestellt“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt.  […] weiterlesen ...

Land spannt Rettungsschirm für Kommunen

Land hilft mit rund 700 Millionen Euro – Union soll Widerstand gegen Bundeshilfe aufgeben „Die Corona-Krise hat in die kommunalen Haushalte tiefe Löcher gerissen. Es ist daher eine gute Nachricht für unsere Städte und Gemeinden, dass nach Finanzministerin Doris Ahnen nun auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz einen Rettungsschirm für Kommunen angekündigt hat“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid […] weiterlesen ...

Internationaler Museumstag

Nicht nur am Internationalen Museumstag gibt es im Naturkundemuseum in Gerolstein jede Menge Schätze zu entdecken! Nach gefühlt ewiger Zeit dürfen die Museen seit dem 11. Mai wieder öffnen und warten mit tollen Ausstellungsobjekten auf Gäste aus nah und fern. Danke an Stadtbürgermeister Uwe Schneider, Museumsleiter Jens Koppka und Elisabeth Rieder für den interessantent Austauch! weiterlesen ...

Land stockt Pflegebonus auf 1.500 Euro auf

Ein erster Schritt zu mehr Wertschätzung von Pflegekräften Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat die Aufstockung der Corona-Prämie für die Beschäftigten in der Altenpflege auf 1.500 Euro beschlossen.  „Die vergangenen Monate haben uns gezeigt, welche unschätzbaren Leistungen die Pflegekräfte für unsere Gesellschaft erbringen. Oft unter schwierigen Bedingungen und hohen Belastungen für Körper und Psyche kümmern sie sich […] weiterlesen ...

Staatssekretär Randolf Stich informierte über Hilfen für Sportvereine in Not

Telefonkonferenz von Astrid Schmitt mit Vereinen aus der Region „Auch viele Sportvereine spüren die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie schmerzlich. Viele sind in Existenznot geraten. Ihnen muss geholfen werden“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. „Gerade in Krisenzeiten braucht unser Gemeinwesen die Vereine.“ Um über die Hilfen des Landes und des Bundes zu informieren, hatte sie die […] weiterlesen ...

Internationaler Museumstag am 17. Mai

Astrid Schmitt ruft zum Besuch der Museen in der Vulkaneifel auf  Wegen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie waren auch die Museen, Galerien und Ausstellungen in der Vulkaneifel geschlossen. Seit dem 11. Mai dürfen sie nun wieder öffnen. „Genau richtig zum Internationalen Museumstag am 17. Mai“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. „Ich möchte alle Bürgerinnen und […] weiterlesen ...

Astrid Schmitt lädt Sportvereine aus der Vulkaneifel zu Telefonkonferenz ein

Die Corona-Pandemie stellt die gesamte Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Auch die Sportvereine bekommen die Auswirkungen schmerzhaft zu spüren, denn ein normales Vereinsleben ist in diesen Zeiten kaum möglich. „Neben den gravierenden sozialen Aspekten sind es vor allem die wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie, die den Vereinen Kopfzerbrechen bereiten“, weiß Astrid Schmitt aus zahlreichen Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen […] weiterlesen ...

Digitale Angebote für Altenpflegeeinrichtungen in Corona-Zeiten

Mit Angehörigen in Kontakt bleiben „In Zeiten der Corona-Krise ist es schwer für Menschen in Pflegeeinrichtungen mit den Angehörigen außerhalb in Kontakt zu bleiben. Die persönlichen direkten Kontakte sind derzeit aus Schutzgründen nur in eingeschränkt möglich. Aber  mit Hilfe von digitalen Medien ist der direkte – virtuelle – Kontakt machbar. Durch Geräte wie Smartphones, Tablets und […] weiterlesen ...